• Communiqué

CVP Altendorf mit starkem Trio im Kantonsratswahlkampf

Bericht zur Nominationsversammlung der CVP Altendorf vom 12. Januar 2016

Twittern | Drucken

Am Dienstag, 12. Januar, nominierte die CVP Altendorf ihre Kantonsratskandidatinnen und -kandidaten. Kantonsrat Heinz Winet, der nicht mehr antreten wird, formulierte das Ziel vor über 30 Mitgliedern klar: Der CVP-Sitz soll verteidigt werden. Mit Carla Wernli-Crameri, Beatrix Züger-Keller und Oliver Hensler, drei in Altendorf bestens verankerte, beruflich breit aufgestellte Persönlichkeiten, sollte dieses Ziel zu erreichen sein. Parteipräsident Andreas Meyerhans, der als Regierungsratskandidat mit Regierungsrat Othmar Reichmuth ebenfalls geladen war, ermunterte die Ortspartei, ihre Ziele mit dieser starken Liste und vor dem Hintergrund, dass in Altendorf 3 Rücktritte zu gewärtigen sind, höher zu stecken. Othmar Reichmuth regte nach der Vorstellungsrunde an, dass Carla, Beatrixe und Oliver gleich im Trio nach Schwyz reisen sollten, um nicht nur mehr CVP im Kantonsrat zu haben, sondern auch Sachverstand, Erfahrung und Offenheit für neue Ideen und Entwicklungen. Im "Geiste" anwesend war auch Michael Stähli, unser dritter Regierungsratskandidat. Er hielt gleichzeitig die Fahnen des RR-Kandidaten-Trios in Schwyz hoch.

Schlagworte:


Thema: Wahlen

zurück

Top-Themen