• Communiqué

Kantonsrat Heinz Winet tritt nicht mehr an

Medientmitteilung der CVP Altendorf vom 6. Januar 2016

Twittern | Drucken

alt Kantonsratspräsident Heinz Winet, Altendorf

Kantonsrat Heinz Winet tritt im Frühjahr nicht mehr zu den Wahlen in den Kantonsrat, den er von 2014 bis 2015 präsidierte an. Nach 10 jähriger Amtszeit als Kantonsrat sieht er den Zeitpunkt als richtig, sich aus der kantonalen Politik zurück zu ziehen und sich vollumfänglich auf sein erfolgreiches Unternehmen zu konzentrieren, wo es in den nächsten Jahren v.a. die Nachfolge zu regeln gilt. Mit Alt Kantonsratspräsident Heinz Winet tritt eine Persönlichkeit ab, die den Rat über Jahre äusserst engagiert und massgeblich prägte. Er war während sieben Jahren Mitglied der bedeutenden Staatswirtschaftskommission, davon zwei Jahre Vizepräsident. Von 2014 bis 2015 war er der höchste Schwyzer. Speziell in diesem Jahr wollte er über Partei- und Innerkantonsgrenzen hinweg Wegbegleiter und Wegbereiter sein, was ihm eindrücklich gelungen ist. Das Präsidialjahr bescherte ihm viele spannende Begegnungen mit verschiedenen Persönlichkeiten, die diesem Amt einen würdigen Rahmen gaben. Der CVP wird er weiterhin verbunden sein und sie auch in Zukunft mit seiner grossen Erfahrung unterstützen. Der Vorstand dankt Heinz Winet bereits heute herzlich für sein grosses Schaffen. Dank der guten und vorausschauenden Arbeit der CVP Altendorf verfügt die Partei über eine optimale Nachfolge, die engagiert und kompetent die anstehenden Herausforderungen unseres Kantones anpacken kann. Die entsprechende Nomination der Kandidaten erfolgt nächste Woche am Dienstag, 12. Januar 2016 um 19.30 Uhr im Breitenhof, Altendorf. Dort werden auch die Regierungsratskandidaten der CVP, Othmar Reichmuth (bisher) und Andreas Meyerhans (neu), anwesend sein.  

Schlagworte:


Thema: Personen

zurück

Top-Themen